Logo

Franz Joseph Dölger-Institut

zur Erforschung der Spätantike

Interdisziplinäre Tagung: "Vormoderne Totenfürsorge – Perspektiven einer lebendigen Praxis"

27.10.2021 bis 29.10.2021

Münster

Leichenzerteilungen, Kaufverträge auf Grabsteinen oder der Erwerb von Gebetspaketen – diese und andere Aspekte der vormodernen Totenfürsorge erscheinen aus heutiger Perspektive befremdlich, doch entspringen sie einer der Zeit geschuldeten Logik. Die Erforschung der Funeralpraxis und sogenannter deathscapes der vormodernen Zeit stellt aufgrund der Quellenlage eine Herausforderung bei archäologischen, kultur- und mentalitätsgeschichtlichen Annäherungen dar. Trotzdem bieten sich Anhaltspunkte zur Rekonstruktion und Analyse der fürsorglichen Vorbereitung auf den eigenen Tod sowie der Behandlung und Pflege von Verstorbenen durch die Gemeinschaft. Im Rahmen der Tagung werden insbesondere materielle Aspekte der Totenfürsorge in multidisziplinären und diachronen Hinsichten erörtert.

Die Veranstaltung findet in Präsenz und online statt. Für beides ist eine Anmeldung erforderlich; bei Teilnahme in Präsenz sind Nachweise nach der 3G-Regel notwendig.

Weitere Informationen finden Sie hier.