Logo

Franz Joseph Dölger-Institut

zur Erforschung der Spätantike

Symposium zur Vulgata-Übersetzung des Hieronymus. Zwischen "Wahrheit" und Virtuosität

28.10.2021 bis 29.10.2021

Graz

Die lateinische Bibelübersetzung des Hieronymus (ca. 348 – 420), bekannt als Vulgata, ist der verbindliche lateinische Bibeltext in Theologie und Kirche. Rund um das Hieronymus-Jubiläum ist eine fünfbändige zweisprachige Ausgabe der Vulgata, erstmals komplett auf Deutsch, erschienen, neuere Hieronymus-Monographien sind gefolgt. Ein Vulgata Verein und eine Internet Zeitschrift „Vulgata in Dialogue“ haben sich etabliert.
Anlass genug, um die Übersetzungsprinzipien und Quellen des Hieronymus sowie Fragen der Rezeption genauer ins Auge zu fassen. Wie geht Hieronymus mit dem hebräischen Text um, welche Rolle spielen für ihn die griechischen Übersetzungen, wie gestaltet sich sein Kontakt zu jüdischen Gelehrten und zum Judentum, wie ist sein Verhältnis zu den antiken Klassikern? Diesen Fragen gehen WissenschafterInnen, die am Vulgata-Projekt mitgearbeitet haben, sowohl in Vorträgen wie auch in Workshops mit Studierenden nach.

Weitere Informationen zu Veranstaltungsort, Programm und Anmeldung entnehmen Sie dem angehängten Flyer .